Pumpstation und Maschinenwerkstatt in Betrieb

Regelmäßig werden ein Kleinode der Technikgeschichte in Betrieb gesetzt: das Wasserpumphaus aus Reicholzried und die Maschinenwerkstatt aus Aichstetten.

April bis Oktober: jeden 2. Sonntag im Monat

Beginn: 14 Uhr

Ort: Baugruppe "Technik auf dem Land"

 

Seit dem Mittelalter wurden Wind- und Wasserkraft genutzt, um Mühlen oder später erste Maschinen anzutreiben. Auch nach der Erfindung der Dampfmaschine wurden diese Antriebsmöglichkeiten weiterhin genutzt. Hierfür sind das Windrad aus Kraiberg oder die Maschinenwerkstatt aus Aichstetten beredte Beispiele. So wurden die Maschinen in der Werkstatt noch bis in die 1940er Jahre mit dem großen Mühlenrad betrieben.

Die Pumpe des 1904 erbauten Wasserpumphauses aus Reichholzried wurde hingegen schon mit einem Benzinmotor angetrieben. Als im Ersten Weltkrieg das Benzin knapp wurde, musste stattdessen ein Windrad den Antrieb übernehmen, und in den 1920er Jahren kam ein Elektromotor zum Einsatz. Im Museum zeigt das Gebäude jedoch den Zustand von 1904 - mitsamt Benzinmotor.

Zurück zur Übersicht

Winterpause

Das Freilichtmuseum ist in der Winterpause. Aber Winterpause ist nicht gleich Winterschlaf. Folgt uns auf Instagram und erfahrt was wir hinter den Kulissen werkeln und schaffen.

Die Töpferei hat bis einschließlich 23. Dezember geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Das Museumsgasthaus Gromerhof hat ebenfalls geöffnet: Mittwoch und Donnerstag von 17 bis 24 Uhr sowie Freitag bis Sonntag von 11.30 Uhr bis 24 Uhr.