Obsttag im Museum!

Alles rund um alte und heimische Obstsorten

Haben Sie Ihnen unbekannte, Apfel- oder Birnbäume im Garten? Der Pomologe Anton Klaus aus Oberneufnach/Markt Wald betreibt seit 29 Jahren eine intensive Sortenkunde, allein in seinem heimischen Garten gedeihen über 550 Sorten. In Illerbeuren bestimmt er von Besuchern mitgebrachte Äpfel. 

Freuen Sie sich auf ein buntes Programm rund um Pflanzenschutz und Baumpflege, Obstbaumpflanzung und -veredlung, Spalieranbau, Beschnitt und Pflanzenverkauf, Saft- und Obstbrandverkostung mit Verkauf, eine Imkereiberatung, Herbstgestecke, und ein spannendes Kinderprogramm u.v.m.

Termin: Sonntag, 2. Oktober 2022

Flyer_Obsttag.pdf
herunterladen

Das Allgäu ist eine traditionsreiche Kulturlandschaft mit vielen alten Streuobstwiesen.

Im Bauernhofmuseum flankieren historische Obstbäume die Wege und lassen so alte Landschaftsbilder erkennen. Bei einem Spaziergang durch den Spaliergarten können auch typische Spalierobstsorten und historische Formen der lebenden Gartenkunst entdeckt werden. Eine kleine Ausstellung gibt einen Überblick über die Sorten, ihre Merkmale und ihre Verwertung.

Zurück zur Übersicht

Winterpause

Das Freilichtmuseum ist in der Winterpause. Aber Winterpause ist nicht gleich Winterschlaf. Folgt uns auf Instagram und erfahrt was wir hinter den Kulissen werkeln und schaffen.

Die Töpferei hat bis einschließlich 23. Dezember geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Das Museumsgasthaus Gromerhof hat ebenfalls geöffnet: Mittwoch und Donnerstag von 17 bis 24 Uhr sowie Freitag bis Sonntag von 11.30 Uhr bis 24 Uhr.