Ein Sommer in Schwabens Freilichtmuseum.

Kommen Sie mit auf einen Sommerausflug ins Bauernhofmuseum Illerbeuren. Dort gibt es viel zu entdecken! Besonders im Sommer. Schwabens Freilichtmuseum ist ein lebendiges Museum für Alle. Für Groß und Klein, für Drinnen und Draußen, für die Wissbegierigen und für die Genießer. In dem weitläufigen Areal lässt sich Atmosphäre tanken, in kulturelle Lebenswelten eintauchen und es lassen sich sehr viele Aha-Effekte einsammeln! Und wer Lust hat, in den Ferien trotzdem kräftig mitanzupacken - auch hierfür gibt es die perfekte Gelegenheit.

Am großen Erntetag (Sonntag, 21. August ab 11 Uhr) wenn der traditionelle Kartoffelroder die Frühkartoffeln griffig aus der Erde holt, und die Museumsgäste diese persönlich klauben und erwerben können. Eine Kutsche bringt Sie zum Acker Ihrer reichen Ernte. Dann anpacken und in die Erde hineingreifen. Garantiert mit Ergebnis!

Wer lieber flaniert und Eindrücke aufnehmen will, ist bei den Offenen Museumsführungen (07.08. und 04.09. - 13 Uhr) genau richtig. Ein solch geführter Streifzug über das Gelände eröffnet Einfallswinkel und macht Lust darauf, im Anschluss den ein oder anderen Winkel für sich allein aufzusuchen und einfach mal Pause zu machen! Vor einem unserer historischen Häuser, in der Wiese, unter einem alten Obstbaum oder in der Laube der Torfwirtschaft.

Wer an historischen Küchen und Gerätschaften sowie an kleinen „Probiererle“ interessiert ist, dem mundet sicher die Kulinarische Führung mit der Kreisheimatpflegerin (05.08. – 14 Uhr). Ein Gang von Habermus bis zur Pastete.

Und auch die Kinder kommen im Museum auf Ihre Kosten: ein eigenes Kinder-Ferienprogramm (immer Mi. u. Fr., vom 03.08. bis 09.09.) spannt mit überraschenden und kreativen Mitmachaktionen einen großen Bogen. Vom Basteln mit natürlichen Materialien, eigene Seife oder Lederarmbänder herstellen, die Holunderpfeife spielen, das eigene Steckenpferd reiten, Filzen oder Folienkartoffeln am Lagerfeuer verspeisen.

Aber auch Geschichten werden erzählt. Zwar nicht am Lagerfeuer, dafür in einem Bauwagen und im Freigelände. Die neue Sonderausstellung „Vom Translozieren zum Sanieren: Baugeschichten vom Bauernhaus Meßhofen“ (ab 02. August) dokumentiert die „Umzugsaktion“ eines ehemals denkmalgeschützten Hauses ins Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren vor 22 Jahren und stellt die nun anstehenden Sanierungsmaßnahmen vor. Hier erhalten Sie einen Einblick, wie architektonische Denkmale und damit alte Bauweisheit(en) gerettet werden.

Oder Lust, auszuschwärmen zu abendlicher Stunde? Bei der 26. Internationalen Fledermausnacht (27.08. – ab 19 Uhr) gehen Sie unter Anleitung des Landesbund für Vogelschutz (LBV) mit Bat-Detektoren auf Exkursion ins Museumsgelände und am Illerufer. Dort entdecken Sie Mausohren, Langohren und Abendsegler.

Das Freilichtmuseum ist zudem ein Ort, wo man auch dicht dran sein darf – am Stoff: An den Handwerkertagen (10./11.09. – jeweils 10 bis 17 Uhr) kann entdeckt werden, was altes Handwerk so alles vermag, bis heute, und dass es im Wortsinn für echte Langlebigkeit, Nachhaltigkeit und Kunst steht. Erspüren Sie die soliden Materialien, beobachten Sie feines Geschick und ganz viel Zuneigung zu den Produkten.

Sind Sie dem Kaffee zugeneigt? Dann ergeht hiermit die Einladung Auf eine Tasse Filterkaffee ins Museum! Am 01. September um 13 Uhr. In alter Manier wird der Prozess der Filterkaffeezubereitung nachvollzogen. Bohnen eigens mit einer Handmühle mahlen, den Kaffee per Hand aufbrühen, sachte nachgießen und dann: Zurücklehnen und einfach nur genießen!
 

2022_PM_Sommer-Ferienzeit-Termine_Illerbeuren.pdf
herunterladen
Sommer_im_Museum_Tanja_Kutter.jpg
herunterladen
SBI_Kartoffelernte_Tanja_Kutter.jpg
herunterladen
BHM_Bauwagen_Ausstellung_Plakate__V3-klein.jpg
herunterladen
Zurück zur Übersicht

Winterpause

Das Freilichtmuseum ist in der Winterpause. Aber Winterpause ist nicht gleich Winterschlaf. Folgt uns auf Instagram und erfahrt was wir hinter den Kulissen werkeln und schaffen.

Die Töpferei hat bis einschließlich 23. Dezember geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Das Museumsgasthaus Gromerhof hat ebenfalls geöffnet: Mittwoch und Donnerstag von 17 bis 24 Uhr sowie Freitag bis Sonntag von 11.30 Uhr bis 24 Uhr.