Sauberkeit zu jeder Zeit! Hygiene auf dem Land

Die Bandbreite der Präsentation reicht von der Entwicklung der medizinischen Versorgung auf dem Land durch Landapotheken und Hebammen, über die Hygiene im Haushalt, wie Putzen und Wäschewaschen – bis hin zur Lebensmittelreinheit. Es gibt dabei auch Antworten auf Fragen, wie zum Beispiel: Wie kann verhindert werden, dass Essen verdirbt? Was kann gegen Schädlinge getan werden? Auch das Waschen und Pflegen des menschlichen Körpers wird in den Blick genommen, sei es der Besuch öffentlicher Badhäuser in Mittelalter und Früher Neuzeit oder der Gang zum „Bader“  in späterer Zeit. Nicht zuletzt werden seit dem 19. Jahrhundert einsetzende Verbesserungen rund um Stall und Tierhygiene thematisiert – vom Eingrenzen und Verlegen des Misthaufens bis zur Fußpflege beim Vieh.

Die Wanderausstellung ist ein gemeinsames Projekt der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Freilichtmuseen und zeigt eine Vielzahl spannender Einzelobjekte aus ganz Bayern. Highlight der Schau ist ein voll eingerichteter Friseursalon aus dem Lindau der 1950er Jahre. Er stammt aus der Sammlung des Schwäbischen Bauernhofmuseums.

Rund um die Ausstellung

Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Begleitband erschienen, der die Themen der Präsentation vertieft. Er ist für 19,95 Euro im Museumsladen erhältlich.

Begleitend zur Sonderschau können verschiedene Themenführungen und museumspädagogische Angebote gebucht werden. Außerdem können Gäste selbständig eine Rallye und einen digitale Achtionbound-Tour begleitend zur Ausstellung unternehmen. Alle Informationen zur Ausstellung und den Angeboten unter www.bauernhofmuseum.de

Laufzeit der Sonderausstellung 8. März - 26. Juni, barrierefrei zugänglich im Erdgeschoss des Neubauerhofes (Haus 19a). Immer eine Stunde nach Museumsöffnung zugänglich.

 

Zurück zur Übersicht

Winterpause

Das Freilichtmuseum ist in der Winterpause. Aber Winterpause ist nicht gleich Winterschlaf. Folgt uns auf Instagram und erfahrt was wir hinter den Kulissen werkeln und schaffen.

Die Töpferei hat bis einschließlich 23. Dezember geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Das Museumsgasthaus Gromerhof hat ebenfalls geöffnet: Mittwoch und Donnerstag von 17 bis 24 Uhr sowie Freitag bis Sonntag von 11.30 Uhr bis 24 Uhr.