Mehr als nur ein Traktor!

Er ist Kultobjekt und Symbol für den landwirtschaftlichen Wandel zugleich: Der Bulldog – im süddeutschen Raum eine gängige Bezeichnung für den Traktor als solchen – steht im Fokus des Aktionstages „Mythos Bulldog“, den die Bezirksheimatpflege und das Schwäbische Bauernhofmuseum am 8. Oktober in Illerbeuren veranstalten. Große und kleine Traktor-Fans erwarten spannende Vorträge, eine Oldtimer-Schau und ein vielfältiges Kinderprogramm. Der Faszination für schwere landwirtschaftliche Maschinen sollten die Besucherinnen und Besucher spätestens dann erliegen, wenn die Schlepper in Aktion treten.

Welche Bedeutung hatten und haben Kult-Traktoren wie der „Bulldog“ für Schwaben? Und wie sieht der Bulldog der Zukunft aus? Diesen und weiteren Fragen können die Besucher und Besucherinnen bei „Mythos Bulldog“ am 8. Oktober von 10 bis 17 Uhr im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren auf den Grund gehen. Interessierte erfahren hier in Vorträgen mehr über die Rolle des Bulldogs in Kinderzimmern, Computerspielen und als Motor sozialer und landwirtschaftlicher Veränderungen. Die Leidenschaft, die von Traktoren ausgehen kann, wird während einer Oldtimerschau und der Vorführung alter Landmaschinen erlebbar. Einen eigenen Bulldog aus Holz können sich dagegen die jüngsten Gäste basteln. Historische Filmclips, ein echter High-Tech-Bulldog und ein reichhaltiges Kinderprogramm runden den gemeinsamen Aktionstag der Bezirksheimatpflege und des Schwäbischen Bauernhofmuseums ab. „Auch ein Traktor kann verdeutlichen, welchen tiefgreifenden Wandel Schwaben in den letzten 100 Jahren durchlaufen hat“, betont Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Diesen Wandel macht unsere Bezirksheimatpflege eindrucksvoll greifbar.“ Bezirksheimatpfleger Christoph Lang ergänzt: „Als Sinnbild der modernen Landwirtschaft ist der ‚Bulldog‘ Teil des kulturellen Gedächtnisses unserer Region.“

Landwirtschaftliche Maschinen haben großen Anteil am gesellschaftlichen Wandel, den Bayerisch-Schwaben vor 100 Jahren durchlief. Das verdeutlicht auch der Slogan „Dieselross – Das beste Pferd in deinem Stall“, mit dem die Firma Fendt in den 1950er-Jahren für ihren Traktor Marke Dieselross warb. Das Dieselross und der „Bulldog“ genießen bis heute Kultstatus.

Zurück zur Übersicht

Winterpause

Das Freilichtmuseum ist in der Winterpause. Aber Winterpause ist nicht gleich Winterschlaf. Folgt uns auf Instagram und erfahrt was wir hinter den Kulissen werkeln und schaffen.

Die Töpferei hat bis einschließlich 23. Dezember geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Das Museumsgasthaus Gromerhof hat ebenfalls geöffnet: Mittwoch und Donnerstag von 17 bis 24 Uhr sowie Freitag bis Sonntag von 11.30 Uhr bis 24 Uhr.