Stallbauten

Symposium wird verschoben

Bild: Nicolas Felder

ACHTUNG: ABGESAGT! :(

Leider musste unser Symposium am 26. November 2021 abgesagt werden. Ein Ersatztermin ist angedacht.

Zusammen mit dem architekturforum allgäu plant das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren eine Diskussionsrunde über qualitätsvolle Stallbauten: Was macht einen guten Stall aus?

Die Veranstaltung will den Austausch auch mit den Landwirtschaftsbetrieben fördern und Kontakte vermitteln.

Hinweis: Die Ausstellung "Guten Stallbauten. Teil unserer Kulturlandschaft" kann noch bis 30. November im Bauernhofmuseum besichtigt werden.

 

 

 

Programm

Es begrüßen und moderieren

_Franz G. Schröck, architekturforum allgäu, Kempten

_Dr.-Ing. Bernhard Niethammer, Bauhistoriker und Museumsleiter im Schwäbischen
Bauernhofmuseum Illerbeuren

Es referieren und diskutieren

14:00 Uhr _Prof. Franz Riepl (Architekt, Technische Universität Graz)

14:30 Uhr _Prof. Gerd Aufmkolk (Landschaftsarchitekt, Büro WGF, Nürnberg)

15:00 Uhr _Dr. Andreas Striezel (Lehrbeauftragter für Tierwissenschaften in der Ökologischen Landwirtschaft – Hochschule Weihenstephan-Triesdor Tierarzt, Lkr. Forchheim)

Pause und Besichtigung der Ausstellung

16:00 Uhr _Dipl.-Ing. Verena Hake / Dr.-Ing. Bernhard Niethammer (Architektin, Assistentin am Lehrstuhl Architekturgeschichte RWTH Aachen / Bauhistoriker und Museumsleiter, Illerbeuren)

16:30 Uhr _Prof. Florian Nagler (Architekt, Fakultät für Architektur der TU München)

17:00 Uhr _gemeinsame Abschlussdiskussion

Bild: Nicolas Felder

Sonderausstellung 2021

Stall in Möstenberg, Bild: Nicolas Felder

Eine Wanderausstellung

Gute Stallbauten dienen dem Tierwohl und damit der Produktion hochwertiger Lebensmittel.
Solche vorbildlichen Nutzbauten sind wirkungsvolle Botschafter der Landwirtschaft und können zum positiven Image des Berufsstandes in unserer Gesellschaft beitragen.
Dem architekturforum allgäu ist es seit Jahren ein Anliegen, qualitätvolle Stallbauten einem breiten Publikum bekannt zu machen.

Acht Ställe aus dem Allgäu, Oberbayern, dem Vorarlberg und der Schweiz vermitteln den BesucherInnen in anschaulicher Weise die Grundanliegen des Projektes - den sensiblen Umgang mit der Landschaft, die harmonische Gliederung und Strukturierung der Baumasse und die Verwendung natürlicher, nachhaltiger Baustoffe.
Sechs Arbeiten von Studierenden der TU München zum Thema Stall der Zukunft ergänzen die Ausstellung.

 

 

Für das Ausstellungs-Projekt verantwortlich zeichnen:

  • Florian Aicher, Textbeiträge
  • Nicolas Felder, Fotografien
  • Konrad Knoll, zeichnerische Darstellungen und Steckbriefe
  • Nicola Reiter, grafisches Gesamtkonzept und Gestaltung
  • Jürgen K. Schillinger, Modellbau
  • Franz G. Schröck, architekturforum allgäu
  • Hugo Wirthensohn, Holzforum Allgäu
     

Eine Ausstellung von:

  • Holzforum Allgäu
  • architekturforum allgäu

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten


Kooperationspartner:

  • TAS (Treffpunkt Architektur Schwaben) der Bayerischen Architektenkammer
  • ALB Bayern (Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.)
  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten / Allgäu
  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kaufbeuren

Besondere Öffnungszeiten

Das Museum hat am Montag,
den 3. Oktober (Feiertag), geöffnet.

Wir freuen uns auf euren Besuch!