Sichtbar gemacht:
FrauenGestalten

Ab 20. Juni: Unsichtbares sichtbar machen

Unverwüstlich, still und mit Hingabe leisteten Frauen ihren Beitrag in der Geschichte. Waren zuverlässige Kräfte in Häusern, Höfen, Arbeitsplätzen und Klassenzimmern. Oft übersehen, manchmal bewusst in den Hintergrund gedrängt und aufgrund gesellschaftlicher Konventionen benachteiligt.

Da gibt es Frauen, die als „mithelfende Familienmitglieder“ ganz selbstverständlich im Betrieb des Vaters oder Geschäft des Mannes arbeiteten, die trotz Berufstätigkeit des Ehemannes einer zusätzlichen Erwerbsarbeit nachgingen, die aufgrund von gesellschaftlichen Zwängen in Abhängigkeit leben mussten und fremde statt eigene Kinder großzogen, aber auch Frauen, die Anfang des 20. Jahrhunderts mit einem neuen Selbstbewusstsein auftraten, ihre Möglichkeiten nutzten und trotzdem noch mit alten Vorurteilen kämpfen mussten.

Wir möchten die Geschichten dieser Frauen sichtbar machen, und zeigen, welch erheblichen, aber gern übersehenen Anteil Frauen zu Familienleben, Geselligkeit und wirtschaftlichem Erfolg beitrugen.

Programm zur Sonderausstellung

Alberta Schusters Waldhütte "Nirwana" (Nachbau)

Führungen und Open Air

Offene Führungen "sichtbar gemacht und vorgestellt: FrauenGestalten"
26.6. / 4.7. / 18.7. / 1.8. jeweils um 15 Uhr

Auf der kleinen Tour werden die Biografien und Lebensgeschichten der Frauen vorgestellt - dabei gibt es auch immer wieder interessante Bezüge zu den historischen Gebäuden und Landschaftsstrichen aus Schwaben.

Die Führungen sind kostenlos, nur der Museumseintritt ist zu zahlen. Dauer: 60 Minuten, bei jeder Witterung
 

Sommerkino im August: drei Spielfilme machen "FrauenGestalten" sichtbar 
Samstag, 7./ 14. /21. August, jeweils ab 20.30 Uhr

Im Freilichtmuseum laue Sommerabende genießen, mit Freunden zurücklehnen und bemerkenswerte Filme anschauen – all das vereint ein Besuch in der Sommerkino-Reihe im Bauernhofmuseum. Gezeigt werden drei Spielfilme, die aus unterschiedlichen Jahrzehnten bemerkenswerte Frauenleben erzählen. Das Kino findet unter freiem Himmel statt. 

7.8. Das Ei ist eine geschissene Gottesgabe, Dokumentarfilm D 1993

14.8. Die Göttliche Ordnung, Spielfilm CH 2017

21.8. Das Kreuz am Jägersteig, Heimatfilm D 1954

Filmprogramm: David Kemmer
 

Erzählcafé
31. Juli und 25. August, ab 14 Uhr
bei Kaffee und Kuchen im Salettl der schiefen "Torfwirtschaft Otto Hamp"
Besucher und Besucherinnen sind eingeladen, ihre Geschichten dem Museum zu erzählen und Erlebtes und Erinnertes in kleiner geselliger Runde auszutauschen.

Mehr erfahren...

Moderation: Amelie Bach

Workshops

Brotbacken

14. August 2021, 9.30 Uhr, 45,00 Euro (zzgl. Eintritt), ca. 6 Stunden
Die Besonderheit des Brotbackens im alten Holzbackofen des Bauernhofmuseums erleben! Von den natürlichen Zutaten bis hin zu den unterschiedlichen Teigarten lernen die Teilnehmerinnen einiges, was das beliebteste Grundnahrungsmittel ausmacht. Und natürlich auch, wie die Handhabung des großen Holzbackofens funktioniert. Die fertigen Laibe können im Anschluss mit nach Hause genommen werden.

Leitung: Eva Frener


 Sattlerinnen-Werkstatt 1: Ledereinband für Notizbucher

7. August 2021. 9 Uhr, 40,00 EUR (zzgl. Eintritt), ca. 3 Stunden  

Die Teilnehmerinnen bearbeiten Naturblankleder zum einem Buchumschlag. Außerdem erlernen sie, wie Leder mit Hilfe von Punziereisen oder Kurvenmessern verziert wird.

Leitung: Sattlerin Marlies Bek

 

Sattlerinnen-Werkstatt 2: eigene Lederhandtasche nähen

28./29. August 2021, 9 Uhr, 2 Tage je 6 Stunden, 165,00 EUR (zzgl. Eintritt), ab 16 Jahre

Braunes Fettnubukleder wird zu einer Handtasche geschnitten. Die Teilnehmerinnen erlernen das Sattlernähen mit 2 Nadeln auf dem "Nährossle". Bei Punzieren wird die Tasche durch individuelle Muster zum Unikat. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Als Vorarbeiten entstehen im Kurs zusätzlich eine kleine Geldbörse und eine Lederschmuckband.

Leitung: Sattlerin Marlies Bek

 

Alle Frauen-Workshops sind inkl. Material und Kursleitung. Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich:
Tel. (0 83 94) 14 55 | info@bauernhofmuseum.de

Mit 3G zum Museumsbesuch!

Für den Museumseintritt ist ein "3G"-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) erforderlich!

Eine Kontaktdatenerfassung ist hier möglich (oder direkt vor dem Museumseingang)

Schaut auch beim Jahresprogramm vorbei: Euch erwartet "jeden Tag Programm"...