Unter Dach
und Fach

Fachwerk zum Anfassen

Von der primitiven Überdachung bis hin zur luxuriösen Architektur - die Geschichte des Hausbaus ist eine Geschichte der Menschheit. Immer neue Konstruktionen wurden entdeckt, angewendet und verfeinert. Das Wissen um die statischen Gesetzmäßigkeiten entwickelte sich, und das Vorhandensein von Materialien wie Holz, Lehm oder Stein, je nach Standort, machte die Menschen erfinderisch.
Die Schülerinnen und Schüler lernen die wichtigsten Bauweisen, wie sie hierzulande bis ins 20. Jahrhundert üblich waren, kennen.

Programmablauf:

  • Begrüßung und allgemeine Information zum Museum
  • gruppenweise Erkundungen beim Grieshof, Zehentstadel, Kornspeicher, Pfarrstadel und Uttenhof
  • praktische Durchführung der Konstruktionen an großen Modellen in Gruppen in der Baugruppe Mittelschwaben

Alter: ab 7 Jahren

Dauer: 2 Stunden

Preis: 80,- € (max. 25 Teilnehmer, je weiterem Teilnehmer 3,20 €)

Der Eintritt und die Materialkosten sind im Programmpreis enthalten.

Lehrplanbezüge

Beispiele für Lehrplanbezüge nach dem Bayerischen Lehrplan (kurzer Überblick):

Grundschule
Heimat- und Sachunterricht, Jgst. 1/2: Spiele im Wandel der Zeit, Lebensgemeinschaft
Familie Heimat- und Sachunterricht, Jgst. 3: Menschen arbeiten, Ortsgeschichte
Werken und Gestalten Jgst. 3: Massivholz
Werken und Gestalten Jgst. 4: Massivholz

Mittelschule
Geschichte/Erdkunde/Sozialkunde, Jgst. 7: Unsere Gemeinde, Gesellschaft und Kultur im
barocken Bayern im 17. und 18. Jahrhundert
Natur/Technik, Jgst. 7-8: Konstruktion, Holztechnik

Realschule

Geschichte, Jgst. 7: Leben und Arbeiten auf dem Dorf
Werken, Jgst. 5-10: Arbeiten mit dem Werkstoff Holz

Gymnasium
Geschichte, Jgst. 8: Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Deutschland 1850 bis 1914,
Vertiefung Entwicklung des ländlichen Raums im Zeitalter der Industrialisierung
Kunst, Jgst. 10: Architektur / Lebensraum