SUCHEN|INDEX|DRUCKVERSION 
PRESSE

We. 03.08.16

Sommerkino unter freiem Himmel und Kräuterweihe

Kronburg-Illerbeuren. In Schwabens Freilichtmuseum (südlich von Memmingen) kommen an lauen Sommernächten Cineasten wieder auf ihr Kosten. An drei Abenden werden Klassiker der Filmkunst gezeigt - wenn es das Wetter zulässt sogar unter freiem Himmel. Der Feiertag Mariä Himmelfahrt, am kommenden Montag (15. August), wird im Bauernhofmuseum mit der Kräuterweihe gefeiert. Das Museum hat an diesem Tag regulär geöffnet.

Sommerkino - Filmkunst unter freiem Himmel erleben
In der kleinen Spielfilm-Reihe dreht es sich heuer um die kulturgeschichtliche Bedeutung der Schützen und deren Rezeption in Kunst und Literatur. Die Spielfilme im Sommerkino zeigen große Klassiker: Wilhelm Tell, den Freischütz und das Fähnlein der sieben Aufrechten.

Die Filmabende finden jeweils am Mittwoch, den 10., am Samstag, den 13. und am Mittwoch, den 17. August statt. Die Vorführungen beginnen um 20.30 Uhr. Es gilt der reguläre Museumseintritt, Jahreskarten sind gültig. Bei Regen finden die Veranstaltungen in einer Tenne statt. Einfache Sitzgelegenheiten sind vorhanden, Campingstühle u.ä. können jedoch gerne mitgebracht werden.

Mittwoch, 10. August: Das Fähnlein der sieben Aufrechten (nach Gottfried Keller)
Ein Freundesbund von sieben Züricher Handwerkern und Gastwirten, die sich selbst ‘Die Aufrechten’ nennen, beschließt beim Eidgenössischen Schützenfest gemeinsam mit den Liberalen ihren Sieg zur Gründung des modernen Schweizer Bundesstaates zu feiern.
Hintergrund: Der Film basiert auf der 1860 geschriebenen Novelle "Das Fähnlein der sieben Aufrechten" des Schweizer Dichters Gottfried Keller.
Schweiz, 2001, 90 min, Spielfilm, deutsch (Schweizer Dialekt)

Samstag, 13. August: Der Freischütz
"Der Freischütz" ist die filmische Umsetzung der gleichnamigen deutschen Oper von Carl Maria von Weber. Regisseur Jens Neubert hat für seinen romantischen und phantasievollen Musikfilm ein großes Sängerensemble vereint, welches von Dirigent Daniel Harding angeleitet wird.
Der Freischütz erzählt die Geschichte des jungen Jägerburschen Max,
welcher sich in die Tochter des Erbförsters Kuno verliebt. Um die Hand seiner Herzensdame zu gewinnen, muss er zunächst seinen Schwiegervater in Spe von seinem Können als Jäger zu überzeugen. Max' Trefferglück scheint ihn jedoch verlassen zu haben und so lässt er sich auf einen Handel mit dunklen Mächten ein, um doch von sich überzeugen zu können - doch zu welchem Preis?
Dtl., 2010, 136 min, Filmoper

Mittwoch, 17. August: Wilhelm Tell
In Schweizer Kantonen wächst der Unmut gegen die Habsburger Unterdrückung. Als der Armbrustschütze Wilhelm Tell es unterlässt, den auf einer Stange aufgesteckten Hut von Landvogt Gessler zu grüßen, wird er verhaftet. Für seine Freilassung muss er einen Apfel vom Kopf seines eigenen Sohnes schießen...
Mitschnitt einer hervorragend besetzten und inszenierten Aufführung des Schiller-Dramas am Wiener Burgtheater.
Österr., 1956, 82 min, Spielfilm


Kräuterweihe - Kräuterboschen für den Herrgottswinkel

Am Montag, den 15. August, findet um 9.00 Uhr zum Hochfest Mariä Himmelfahrt die Kräuterweihe vor der St.-Leonhard-Kapelle im Schwäbischen Bauernhofmuseum statt.
Seit der Mitte des 7. Jahrhunderts wird am 15. August der Heimgang der Gottesmutter gefeiert. Die Kräutersegnung, die an diesem Tag vielerorts vorgenommen wird, hat eine jahrhundertealte Tradition. Im Herrgottswinkel, auf dem Dachboden oder im Stall angebracht, sollen die gebundenen und geweihten Kräuter die Hausbewohner und das Vieh im Alltag vor vielerlei Gefahren schützen.

Boschenbinden
Am Tag zuvor, Sonntag, den 14. August, können Besucher ab 15.00 Uhr selbst Kräuterboschen binden. Franziska Wacker vom Heimatdienst Illertal e.V. zeigt, welche Pflanzen in einen solchen Boschen gehören und erklärt das Zusammenstellen von Grün, Blüten, Kräutern und Erdfrüchten.
Besucher sind herzlich zum Mitmachen eingeladen. Material zum Binden sollte nach Möglichkeit mitgebracht werden.

Offen Kräuterführung durch die Gärten des Museums
Außerdem können Besucher an Mariä Himmelfahrt um 14 Uhr an einer Führung durch die Gärten des Bauernhofmuseums teilnehmen. Hier erfahren die Besucher Wissenswertes zu den Gärten des Museums.
Für diese Termine ist keine Anmeldung notwendig. Die Führung ist kostenfrei, nur der Museumseintritt ist zu zahlen.

Honorarfreies Bildmaterial kann erfragt werden.

Kontakt Museum
Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren
Museumstraße 8 | 87758 Kronburg-Illerbeuren
Telefon: (0 83 94) 14 55 | Fax: (0 83 94) 14 54
info@bauernhofmuseum.de || www.bauernhofmuseum.de

Öffnungszeiten:

1. März bis 31. März 10–16 Uhr
1. April bis 15. Oktober 9–18 Uhr
16. Oktober bis 30. November 10–16 Uhr

Montags (außer an Feiertagen) und am Karfreitag geschlossen.

[Zurück|Neue Suche]