SUCHEN|INDEX|DRUCKVERSION 
PRESSE

Mo. 01.06.15

60 Jahre Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren – Bayerns ältestes Freilichtmuseum feiert Geburtstag

Kronburg-Illerbeuren. Am 13. und 14. Juni lädt das Schwäbische Bauernhofmuseum zu einem Jubiläumsfest nach Illerbeuren ein. Die Besucher erwartet an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr ein buntes Festprogramm mit freiem Eintritt.

Das Museum feiert

Das Jubiläumsfest startet am Samstag mit der Gesangsgruppe »Joy of Voice«, dann spielt die »Jugendkapelle A7« aus Wolfertschwenden auf. Die Chance zum Staunen und selbst Ausprobieren bietet Monika Kolb mit ihrer »Gaukeley«, einem Mix aus Theater, Akrobatik, Jonglage, Balance und Hula Hoop am Nachmittag. Am Sonntag unterhalten die »Pfutzger« aus Obergünzburg die Besucher zur Mittagszeit. Die späten 1950er Jahre leben am Nachmittags mit einer Rock’n’Roll-Tanzstunde für Jedermann auf: Der 1. Rock'n'Roll und Boogie-Woogie Club Memmingen e.V. zeigt sein Können und gibt Tanzunterricht.

An beiden Tagen findet mit Unterstützung der Traktorfreunde Illerwinkel eine Schau mit Fahrzeugen aus den 1950er Jahren statt. Zu sehen sind z. B. ein Lloyd Alexander Cabrio von 1958 und ein Borgward Arabella im Originalzustand von 1959. In kleinen Führungen durch diese „Motorwelt“ erfährt man viel Wissenswertes, etwa wie Audi zu seinen vier Ringen kam oder wie der Markenname DKW entstand. Die Interessengemeinschaft alter Memminger Feuerwehrfahrzeuge e. V. ist ebenfalls vor Ort und zeigt unter anderem einen VW-Käfer-Kommandowagen aus dem Jahr 1958 und ein Mercedes-Löschfahrzeug mit Drehleiter von 1954.

Kinder können an verschiedenen Mitmachstationen aktiv werden. Eine kurzweilige »Museumsgeschichte in Bildern« und offene Führungen ermöglichen eine Reise durch 60 Jahre Bauernhofmuseum. Im alten Backhaus werden traditionelle Leckerbissen zubereitet; mit Bauernhof-Eis und weiteren Köstlichkeiten ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Auch die Torfwirtschaft »Otto Hamp« im Museumsgelände und der Museumsgasthof »Gromerhof« laden zum Verweilen ein. Anlässlich des Jubiläums verlost das Bauernhofmuseum tolle Preise, z. B. einen Kindergeburtstag im Museum oder Jahreskarten für Familien.

60 ereignisreiche Jahre

Im Jahr der Währungsreform 1948 formulierte der spätere Kreisheimatpfleger Hermann Zeller im Zuge der 1000-Jahr-Feier von Illerbeuren erstmals seine Idee zur Erschaffung eines Heimatmuseums. Aus seinem Engagement heraus gründete sich im Dezember 1948 der Heimatdienst Illertal e. V. mit dem Ziel, dieses Museum aufzubauen. 1954 konnte ein Haus vor Ort in Illerbeuren erworben werden – die St.-Ulrich-Sölde. Hier öffnete am 11. Juni 1955 das »Bauernhofmuseum« seine Pforten.

Die nächsten Jahre zeigten, dass das Sammeln von ländlichen, bäuerlichen Kleinobjekten nicht mehr ausreichen würde. Die Wirtschaftswunderjahre brachten in der Landwirtschaft einen enormen Fortschritt, der auch die Wohnverhältnisse veränderte. Mit dem nach Illerbeuren versetzen Arlesrieder Pfarrstadel und dem Zehentstadel aus Krugzell wurde aus dem Heimatmuseum das erste Freilichtmuseum im süddeutschen Raum. Inzwischen ermöglichen über 30 ländliche Bauten eine Zeitreise durch mehr als 300 Jahre schwäbische Geschichte. Bis in die Nachkriegszeit des 20. Jahrhunderts reicht die Dokumentation, zu sehen ist z. B. eine Notunterkunft aus der unmittelbaren Kriegszeit, ein sogenanntes Behelfsheim, aus Gessertshausen bei Augsburg und eine Flüchtlingskammer im Nattererhof. Die Besucher erleben die Vergangenheit jedoch nicht nur in den eingerichteten Häusern, sondern auch im zwölf Hektar großen Museumsgelände: Felder, Gärten, Streuobstwiesen und alte, vom Aussterben bedrohte Hausstierrassen geben einen Eindruck von der historischen Kulturlandschaft Schwabens. Der Ausbau des Museums, welches seit 1983 durch einen Zweckverband bestehend aus dem Bezirk Schwaben, dem Landkreis Unterallgäu und dem Heimatdienst Illertal e. V. getragen wird, geht weiter voran. So ist in den nächsten Jahren z. B. die Eröffnung neuer Häusergruppen geplant.



Honorarfreies Bildmaterial kann erfragt werden.

Kontakt Museum
Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren
Museumstraße 8 | 87758 Kronburg-Illerbeuren
Telefon: (0 83 94) 14 55 | Fax: (0 83 94) 14 54
info@bauernhofmuseum.de || www.bauernhofmuseum.de

Öffnungszeiten:

1. März bis 31. März 10–16 Uhr

1. April bis 15. Oktober 9–18 Uhr

16. Oktober bis 30. November 10–16 Uhr

Montags (außer an Feiertagen) und am Karfreitag geschlossen.

[Zurück|Neue Suche]