SUCHEN|INDEX|DRUCKVERSION 
FÜHRUNGEN

Während der Saison vom 1. März bis zum 30. November werden verschiedene Führungen angeboten, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

 

Anmeldung und Informationen unter

 

Anfrageformular zu Führungen

Gerne können Sie auch hier online Führungen anfragen.

 

Altersgruppen

  • alle Führungen werden auf Altersgruppen und Interessen abgestimmt

  • Museumspädagogische Programme ("Museumstage") mit Theorie- und Praxisteil (ab 2 Stunden) werden für Kindergärten, Schulen, Lehrerfortbildungen, Auszubildende, Vereine etc. angeboten. Weitere Informationen finden Sie unter Museumspädagogik.

 

 

Allgemeine Gruppenführungen

Das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren ist das älteste Freilichtmuseum in Bayern. Mehr als 30 historische Häuser, Gärten, Felder und alte Haustierrassen erzählen von der lebendigen Vergangenheit Schwabens. Verschiedene Gruppenangebote geben Einblicke in Alltag und Feste, Armut und Reichtum, Handwerk und Landwirtschaft.

 

Allgemeine Führung
Auf dem Museumsrundgang lernen Sie das „alte Schwaben“ kennen. Es werden verschiedene historische Häuser und die Kulturlandschaft zwischen Allgäu und Ries samt der alten Haustierrassen vorgestellt.

Varianten:

  • 60 Minuten   30,00 EUR pro Führung
  • 90 Minuten   45,00 EUR pro Führung
  • in Englisch, Französisch und Italienisch (60 Minuten)           40,00 EUR pro Führung

(max. 25 Personen/jede Führung zzgl. Gruppeneintritt 5,00 EUR pro Person)

Hausführung

Sind Sie an einem Haus besonders interessiert? Lebensweisheiten und Sprichwörter werden in der St.-Ulrich-Sölde lebendig. Die unterhaltsame Führung ist ideal für „Kind und Kegel“ und sorgt für manchen Aha-Effekt.

  • 60 Minuten   30,00 EUR pro Führung

(max. 25 Personen/jede Führung zzgl. Gruppeneintritt 5,00 EUR pro Person)

 

Themenführungen

 

 

"Weihwasser, Schutzengel und Konfirmationsbrief"

Evangelisch oder katholisch? Das konnte man früher manchmal schon an der Fassade eines Hauses ablesen. Bei einem Spaziergang in unsere Häuser und Stuben werden diese Spuren konfessioneller Prägung sichtbar.

"Lieber verstunka wia verfrora"

Wir gehen in den Museumshäusern den Gerüchen der vergangenen Jahrhunderte nach. Wie roch es früher in Stall, Stube und Küche? Wie rochen die Menschen? Welche Düfte und Wohlgerüche kannte man?

 

„Kratzen statt Waschen

Einst hatten die Menschen ein ganz anderes Verhältnis zu Schmutz und Körperhygiene, als wir es heute gewohnt sind. Wie und wo man die Körperpflege durchführte und welche Mittelchen es gab, wird auf dieser Führung erklärt.

 

"Unter Dach und Fach"

Von der großen Kunst, Häuser aus Holz und Lehm zu bauen: Ehe ein Fachwerkhaus steht, braucht es viel Konstruktionsgeschick. Dabei ist das Errichten von Fachwerkhäusern Hunderte Jahre alt. Wo Holz keine Mangelware war, wie im Allgäu, wurden die Gebäude so errichtet.

 

„Alles in Butter…“

Der Ackerbau war bis ins 19. Jahrhundert ein mühevoller Erwerb der Allgäuer Landbevölkerung. Die kurzen Sommer förderten den Wandel zur Grünlandwirtschaft, und die Milchviehhaltung zur Butter- und Käseherstellung prägte in Folge das Allgäu.

Alle Themenführungen

  • 90 Minuten   45,00 EUR pro Führung

(max. 25 Personen / jede Führung zzgl. Gruppeneintritt 5,00 EUR pro Person)

 

Weitere Führungen

 

„Landtechnik“

In der ehemaligen Landmaschinengroßhandlung aus Buchloe wird die technische Vielfalt der modernen Landwirtschaft in Schwaben anschaulich. Firmennamen wie Fendt, Mengele oder Allgaier stehen für den Fortschritt am bäuerlichen Hof seit den 1930er Jahren.

„Aberglauben“

Im vergangenen Alltag passierte viel Unberechenbares und Unerklärliches. Zum Schutz von Hof, Vieh und Ernte suchten die Menschen auf verschiedene Weise Zuflucht in ihrem Glauben oder Aberglauben. Davon zeugen heute viele Inschriften, Bilder und Gerätschaften.

„Heilpflanzen- und Gartenführung“

Unmittelbar neben dem Bauernhaus befindet sich der Garten. Im Museum sind 9 Bauerngärten und ein Spaliergarten zu besichtigen. Nutzen, Geschmack und Heilkraft der Pflanzen werden erläutert. Auf kleinstem Raum sollte der Formobstbau größten Ertrag erzielen.

„Gutes Wetter – Schlechtes Wetter“

„Alltäglicher Regen ist ungelegen; zuweilen ein Regen ist ein Segen.“ Bauernregeln sind alte Bespiele für die Anpassung der Landwirtschaft an das Wetter. Die Führung spürt in und vor dem Haus nützende und schützende Dinge auf.

Kosten

  • 90 Minuten   45,00 EUR pro Führung

(max. 25 Personen / jede Führung zzgl. Gruppeneintritt 5,00 EUR pro Person)

Geführte Wanderung

„Geführte Wanderung nach Maria Steinbach“

Auf dieser abwechslungsreichen Wanderung (ca. 3 km) von Illerbeuren nach Maria Steinbach erfahren Sie Interessantes zur Geschichte der dortigen Wallfahrtskirche. Auch die Natur und Landschaft des Illerwinkels wird vorgestellt. Für Wanderung mit einer zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin müssen Sie knapp zwei Stunden einplanen.

Kosten

  • 120 Minuten   55,00 EUR pro Führung

Diese Führung findet außerhalb des Museums statt. Max. 25 Teilnehmer. Sollte zusätzlich der Besuch des Museums gewünscht sein, beträgt der Eintritt 5,00 EUR pro Person (erm.).