SUCHEN|INDEX|DRUCKVERSION 
DIE ZWÖLF BAUERNARTIKEL

 

Die zwölf Bauernartikel - eine Episode aus dem Bauernkrieg

Arm geboren, rechtlos und erbärmlich gelebt und im Elend gestorben! So lebten Bauern im Allgäu um 1500.
Sie waren Leibeigene, konnten jederzeit von Haus und Hof vertrieben werden, mussten einen Zehnten Pacht zahlen und Frondienste leisten. Die weltlichen und geistlichen Herren aber lebten in Wohlstand. Die Gerichte halfen den Bauern nicht weiter. Auch die Kirche bot nur wenig Trost. Die Bauern konnten nicht mitbestimmen, wer ihr Pfarrer sein sollte. Die Messen waren in lateinischer Sprache, die kein Dorfbewohner verstand. Mit der Reformation gab es erstmals die Bibel in deutscher Übersetzung. So fanden die Bauern darin Textstellen, die ihr Begehren nach mehr Freiheiten und Gerechtigkeit unterstützten.
Mutig formulierten sie 1525 in Memmingen ihre Forderungen in zwölf Artikeln.
Vor dem Hintergrund dieser historischen Begebenheit reflektiert unser Museumstag die rechtlichen und sozialen Verhältnisse des Bauernstandes in früheren Zeiten und ermöglicht so eine genauere Einschätzung unserer eigenen Lebenssituation in heutiger Zeit.

Ab 8 Jahre
Dauer: 4 Stunden

Programminhalte

  • Kennenlernen des Bauernlebens vor 500 Jahren
  • Reflektieren, welche Gesetze für die Bauern nötig waren
  • Konkretisieren durch Erstellen eigener Bauernartikel
  • Vergleich mit den ursprünglichen Artikeln und dem Grundgesetz heute
  • Rundgang im Museum zur Ergebnissicherung

Programmablauf

  • Begrüßung und allgemeine Information zum Museum
  • Einführung in das Bauernleben vor 500 Jahren
  • In Verkleidung spielen wir Szenen von früher
  • Pause
  • Gemeinsame Reflexion über das Erlebte
  • In Gruppen versuchen wir Verbesserungen für die Rechte von Bauern zu finden

Lehrplanbezüge

Beispiele für Lehrplanbezüge nach dem Bayerischen Lehrplan (kurzer Überblick):

Grundschule
Katholische Religionslehre, Jgst. 3
Sehnsucht nach einer gerechten und friedvollen Welt
Evangelische Religionslehre, Jgst. 3/4 Sich nach Freiheit sehnen - Freiheit erleben
Ethik, Jgst. 3/4 Mit Konflikten umgehen, Frei sein und Verantwortung übernehmen
Deutsch, Jgst. 3/4 Sprache spielerisch umsetzen
Heimat- und Sachunterricht, Jgst. 3/4 Zeit und Geschichte / Heimat und Welt

Hauptschule
Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde, Jgst. 5/6 Würde und Freiheit des Menschen als höchstes Gut
Deutsch, Jgst. 5/6 Kreativ mit Texten umgehen, Zugang zu literarischen Texten finden
Katholische Religionslehre, Jgst. 6 Orientierung für unser Handeln finden
Evangelische Religionslehre, Jgst. 6 Mit Macht verantwortlich umgehen
Geschichte, Jgst. 6
Das Mittelalter, Lebensbedingungen, Stadt und Land
Ethik, Jgst. 7 Ethische Maßstäbe
Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde, Jgst. 7 Das konfessionelle Zeitalter, Die Gemeinde als politischer Handlungsraum

Realschule
Geschichte, Jgst. 7 Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur im Mittelalter, Konfessionen

Gymnasium
Geschichte, Jgst. 7 Neue geistige und räumliche Horizonte, die Zeit zwischen 1350 und 1650

SW-Abb.: Stadtarchiv Memmingen, Quellen: Zwölf Artikel und Bundesordnung der Bauern, S. 21.

 

zurück | weiter | Programmübersicht