SUCHEN|INDEX|DRUCKVERSION 
BROT BACKEN

  

Frisches Brot - selbst gebacken

Samstag, 30. April | Samstag, 3. September

Deutsches Brot ist nicht nur hierzulande sehr beliebt. Doch es wird immer schwieriger, hochwertiges Brot ohne überflüssige Zutaten zu bekommen. In diesem Kurs werden die Teilnehmer in die Besonderheit des Brotbackens im alten Holzofen des Museums eingewiesen. Von den natürlichen Zutaten bis hin zu den unterschiedlichen Teigarten (z. B. Sauerteig) wird vermittelt, was das beliebteste Grundnahrungsmittel ausmacht.

Die Kursteilnehmer erfahren, wie die Handhabung des großen Backofen im Backhäusle des Museums schon vor ca. 100 Jahren funktionierte. Vom gemeinsamen Einheizen, zum „Austüfteln der richtigen Temperatur“ bis zum Herstellen des Teiges und Backen von verschiedenen Broten, Fladen, Semmeln oder ähnlichem, wird alles in Handarbeit selbst hergestellt. Bei einer gemütlichen Pause werden die Leckereien teils gemeinsam verspeist oder mit nach Hause genommen.

Kursleiterin: Christine Kargl-Vollmar

Treffpunkt: 10 Uhr an der Museumskasse

Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich: Tel. (0 83 94) 14 55 | info@bauernhofmuseum.de

Kursbeitrag: 45,00 Euro (zzgl. Eintritt)

Dauer: ca. 4 Stunden, mit Brotzeitpause (Ende ca. 14 Uhr)

Bitte mitbringen:

Schürze
Mehrere Geschirrtücher
Papiertüte/Stoffbeutel für das frische Brot

Wird gestellt:

Teigzutaten