SUCHEN|INDEX|DRUCKVERSION 
PUBLIKATIONEN
Otto Kettemann (Hrsg.), Helga Hoffmann (Red.):
Droben im Allgäu, wo das Brot ein End' hat
Zur Kulturgeschichte einer Region


512 Seiten, 29,7 x 21 cm
Kronburg-Illerbeuren: 2000
Preis: vergriffen
Zu beziehen über: Nicht mehr lieferbar.

Zum Inhalt:
Die zahlreichen Beiträge des Begleitbandes zur Sonderausstellung sollen die Kulturgeschichte einer Region, einer Landschaft und ihrer Bewohner, verständlich machen. Es geht darum, dasjenige herauszustellen, das diese Region merkwürdig macht, was charakteristisch für sie ist und welches ihre Besonderheiten sind. Der zeitliche Schwerpunkt spannt sich vom 18. bis ins frühe 20. Jahrhundert, wobei einzelne Themen diesen Rahmen erheblich sprengen. Die Beiträge sind ganz einfach grundsätzlich im Bereich der Allgäuer Berge angesiedelt. Themenschwerpunkte sind: DAS HOHE GEBIRGE, AUS GRAUER VORZEIT, SCHÄTZE AUS DEN BERGEN, WEM GEHÖRTE DAS ALLGÄU - WAS GEHÖRTE ZUM ALLGÄU, »HINTERM BERG SIND AUCH LEUTE«, VOM LEBEN UND WIRTSCHAFTEN IN DEN BERGEN, »BEARG UND TAL KUMMET IT Z’ SÄMET, ABER D’ LITT«, VON HANDWERK, HANDEL UND GEWERBE, VON DER INDUSTRIE, »AUF DIE BERGE WILL ICH ZIEH’N« - VOM VERGNÜGEN IN DEN BERGEN, MAJESTÄTISCH SCHÖN, VOLLER GEFAHREN UND GEFÄHRDET


Zurück